Einschulung


Sandwichbasar

Um unsere leere Klassenkasse zu füllen, kamen wir auf die Idee Kuchen zu verkaufen. Kurz nach Beginn des neuen Schuljahres  hat die 6.Klasse die Idee fortgesetzt und  78,85€ eingenommen. In der Weihnachtszeit  folgt ein Sandwichbasar! Einige Kinder  wie  Lena , Cäcilia und Alina haben am Elternabend den Kuchen selber gebacken. Manch anderer hat zuhause zu spät bescheid gesagt , das die Eltern abends nach dem Elterngespräch noch fleißig gebacken haben .Julian und Anna waren an der Theke , es war ziemlich chaotisch aber es war fürs erste mal ganz gut…;)                                  

            Auf ein Neues : Toi  Toi  Toi

 

von Lena und Cäcilia;)  


Herbstfest & Crosslauf

Kurz vor den Herbstferien hat der traditionelle Crosslauf stattgefunden. Vorher gab es in der Schule Bastelstationen. Die ganze 6. Klasse hat Stationen getrieben. Man konnte drinnen Basteln und draußen Sportspiele treiben. Wir sind um 9:15 alle zusammen zum Sportplatz  gegangen. Dort sind alle gestartet. Es waren viele Eltern da und haben ihre Kinder angefeuert. Nach dem Laufen sind wir zusammen auf die Wiese gegangen und haben die Sieger geehrt .

 

Von Cäcilia


Unsere traditionelle Weihnachtsgala

Viel Lob erhielten wir auch in diesem Jahr  für unsere tolle Weihnachtsgala . Viele Eltern ,Omas und Opas sagten uns hinterher,dass es ihnen gut gefallen hat .Es wurde gesungen , Gedichte wurden aufgesagt und Theater gespielt . Auf dem Schulhof wurden dann Waffeln verkauft, der Tee war kostenlos und die Feuerwehr aus Fürstenwerder verkaufte  Bratwurst und Glühwein . Frau Nitz  war für das Stockbrot zuständig .  

 

Von Cäcilia und Lena


Hochsprung

Als sportlichen Höhepunkt zum Halbjahresende fand unsere traditionelle Hochsprungmeisterschaft statt. Es war wie immer ein spannender Wettkampf. Schulmeister wurde dieses Jahr Johann Bollmann.                                                                                                                                  E. & H.


Maskierte treiben wieder ihr Unwesen

Gips kam auf unser Gesicht. Es wurde nachher fest. Alle mussten den Mund halten, sonst wurde es ekelig. Wir sahen aus wie Gesichtslose. Einige waren kurz davor ihre Masken vom Gesicht  zu reißen, aber manche taten es doch. Danach durften wir ins Bad gehen und uns Waschen. Wir sollten Entwürfe zeichnen und von unserer Maske die Ränder abschneiden. Dann  sollten die Augen  der Maske ausgestochen werden. Jetzt haben wir sie Angemalt.  

Die Ergebnisse sehen gut aus.                                                                                                                                                       Autor: N. M.


Zirkus

Tag 1

Am ersten Zirkustag wärmten sich die Akrobaten auf und übten fleißig. Die Ziegengruppe teilte sich in kleine Teams auf, die Seiltänzer waren schon prima bei der Arbeit. Die  Moderatoren übten alles auswendig. Die erste Probe mit den Ziegen verlief super.

Tag 2

Heute waren die Orienttänzer fleißig am Tanzen und die Fakire sehr mutig, denn sie sind über Nägel und Scherben gelaufen. Die wunderbaren Zauberer haben eine kleine Pause eingelegt, um sich

zu stärken. 

Generalprobe- langsam wird es ernst

Bei der Generalprobe übten zum ersten Mal  alle Artisten zusammen. An diesem Tag wurde der Ein -und  Ausmarsch geübt. Anschließend konnten alle sich was zu Essen kaufen.

Gala

Nach zwei Tagen Probe konnten wir nun endlich unsere eingeübten Kunststücke vor begeistertem Publikum (Eltern, Gäste, Großeltern) vorführen. Wir waren alle sehr aufgeregt. Anschließend wurde das Zirkuszelt abgebaut und unsere Zirkuswoche war vorbei.

Neptunfest und Verabschiedung der 6. Klasse